Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Hier finden Sie

3325 Artikel online
2487 Artikel in Deutsch anzeigen
6 Artikel neu seit
einem Monat
anzeigen
Alle deutschen Artikel auf waldwissen.net

Alle deutschen Artikel auf waldwissen.net

 
Land:
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 ... 249 (2487 Artikel) next 10 results last items
Zwischenbericht zur Waldpolitik 2020

Für die Waldpolitik 2020 beginnt der Endspurt. Eine Zwischenbilanz zur ersten Etappe zeigt, wo noch Nachholbedarf besteht und wo bedeutende Fortschritte zu verzeichnen sind.

Wo sich Waldbesucher gerne aufhalten: Hotspots in stadtnahen Wäldern

Wer den Bedürfnissen von Walbesuchern wirklich gerecht werden oder Konflikte vorbeugen will, benötigt Informationen über den sozialen und kulturellen Wert des Waldes. In drei staatlichen Forstbetrieben in Baden-Württemberg liegen nun solche Daten nun vor.

Das Netzwerk Waldgenetik

Das Projekt NETGEN – Netzwerk Genetik Wald – rückt den Einfluss der Genetik auf das Wachstum der Bäume stärker in den waldbaulichen Fokus. Damit soll die Klimafitness der österreichischen Wälder verbessert werden.

Begegnungen im Wald – Immer konfliktgeprägt?

"Manche Mountainbiker wollen's wissen!" Glaubt man dem Satz und manchen Medienberichten, scheinen Konflikte zwischen Waldbesuchern auf der Tagesordnung zu stehen. Doch wie begegnen sich die Menschen in den Wäldern wirklich? Welche Motive führen sie in den Wald und wo lauern Konflikte?

Wie geht "Wald nützen - Klima schützen"?

Der Klimawandel ist zurzeit die wahrscheinlich größte Herausforderung für die Forstwirtschaft. In Praxisseminaren erfahren Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer wie sie ihren Wald mit gezielten Durchforstungsmaßnahmen klimafit machen können.

Wenn Mountainbike-Strecken im Privatwald geplant werden

Wenn man Mountainbike-Strecken auf privatem Grund plant, führt dies oft zu Unmut. Auch partizipative Planungsprozesse geraten schnell an Grenzen. Zu groß sind in vielen Fällen die Einwände gegen die Streckenplanung. Lesen Sie, wie Planungen gelingen können.

Die Flatterulme trotzt dem Ulmensterben

Die Flatterulme ist die einzige der drei heimischen Ulmenarten, die dem Ulmensterben widersteht. Als Auewaldart bildet sie große Brettwurzeln und erinnert an tropische Sumpfwaldbäume. Da Ulmenholz so selten ist, hat sich in den letzten Jahren auch der Preis für ihr Holz mehr als verdoppelt.

Die Flatterulme (Ulmus laevis)

Der Baum des Jahres 2019 ist die Flatterulme, die in der Schweiz sehr selten ist. Lebensraum dieser kaum bekannten Baumart sind Feuchtgebiete und Flusslandschaften, insbesondere die periodisch überfluteten Auen.

Kurzportrait Große Küstentanne (Abies grandis)

Die im Westen Nordamerikas beheimatete Große Küstentanne zeichnet sich durch eine breite Standortpalette, hohe Produktivität und ein geringes Invasionspotenzial aus. Die Baumart lässt sich v.a. vor dem Hintergrund des Klimawandels gut als Mischbaumart integrieren.

Wie ging es dem Wald 2018/2019 in Baden-Württemberg?

Durch die Kombination von Sturm, Dürre und Hitze sind in den Wäldern enorme Schäden durch Borkenkäfer entstanden. Auch die Kiefer leidet unter einem komplexen Schadgeschehen. Was den Waldschützern 2018/19 noch alles Sorgen bereitet(e), erfahren Sie im Waldschutzbericht.

  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 ... 249 (2487 Artikel) next 10 results last items