Alle deutschen Artikel auf waldwissen.net

Alle deutschen Artikel auf waldwissen.net

 
Land:
  first items previous 10 results 1 ... 284 285 286 287 288 289 (2884 Artikel) next 10 results last items
Sukzessionsgestützte Wiederbewaldung im Stromberg

Wiederbewaldung unter Mithilfe der natürlichen Sukzession stellt eine kostengünstige Alternative zur Komplettaufforstung dar. Dies belegen positive Erfahrungen mit einer sukzessionsgestützten Eichenaufforstung im Stromberg/Baden-Württemberg.

Güteansprache am stehenden Stamm

Forstübliche Inventuren erfassen zumeist quantitative Merkmale der Wälder wie Vorrat, Zuwachs, etc. Die Qualität der Wälder wurde bisher nicht erhoben. Das neue Verfahren soll Inventuren um diesen Parameter erweitern, sodass umfassende Aussagen über den Wert von Wäldern gemacht werden können.

Waldhackschnitzelgewinnung aus Laubstarkholzkronen für Heizzwecke

Will man auf dem Energieholzmarkt konkurrenzfähig sein, müssen Rationalisierungsmöglichkeiten ausgeschöpft werden. Große Stückmasse und hoher Massenanfall je Hektar bieten gewaltige Vorteile.

Anhang mit großer Wirkung

Welche Arten haben welche Ansprüche? Dies ist keine rein wissenschaftliche Frage. Denn ihre Beantwortung wirkt sich auch auf die Bewirtschaftung der jeweils betroffenen Flächen aus.

Pflanzverbände und Folgewirkung. Eine ertragskundlich-betriebswirtschaftliche Betrachtung

Gewinn wird ganz überwiegend durch die Endnutzung erwirtschaftet, daher soll sich die Bestandesbegründung bereits auf den Endbestand ausrichten. Bei der Aufforstung können durch weitere Pflanzverbände (geringere Pflanzenzahlen) bedeutende Kosten eingespart werden.

Hochwasserbedingte Verluste von Vogelrevieren im Rheinwald

Hochwasser im Rheinwald in unregelmäßigen, periodischen Abständen ist Teil eines natürlichen Geschehens. Welche Folgen haben die Hochwasser in den wenigen verbliebenen ehemaligen Auewäldern am Oberrhein für die Brutvögel?

Natürliche Wiederbewaldung nach Sturmwürfen

Bei der Wiederbewaldung von Sturmwurfflächen müssen ökonomische und auch ökologische Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Je nach Ausgangssituation der Flächen sind dabei verschiedene Strategien sinnvoll. Der vorliegende Ratgeber hilft, die richtige Entscheidung zu treffen.

Das Standortsgutachten – Entscheidungshilfe zwischen Kulturbegründung und Nichtstun

Flächen, die nach vorübergehender Umwandlung zur forstlichen Rekultivierung anstehen, lassen sich meist nicht ohne Schwierigkeiten aufforsten. Die standortskundliche Erhebung in Form des Standortsgutachten zeigt Möglichkeiten und Grenzen der Rekultivierung auf.

Die Integration von Naturschutz, Waldwirtschaft, Erholung und Sport

Im Gebiet des Rohrhardsberg im Mittl. Schwarzwald konzentrieren sich verschiedene Ansprüche der unterschiedlichsten Interessensgruppen. Konflikte sind dabei nicht auszuschließen. Allen jedoch gemeinsam ist: die Natur soll erhalten und nicht zerstört werden. Im Rahmen eines Projektes wurden die verschiedenen Funktionen beispielhaft integriert.

Naturnähe der Waldentwicklungstypen in Baden-Württemberg

Mit den Waldentwicklungstypen stehen der Forsteinrichtung in Baden-Württemberg Planungs- und Kontrolleinheiten in sehr hoher Datengenauigkeit zur Verfügung. Es liegt nahe, die Waldentwicklungstypen auch als Betrachtungsebene für die Dokumentation des Zustandes und der zukünftigen Entwicklung der Naturnähe der Bestockung zu nutzen.

  first items previous 10 results 1 ... 284 285 286 287 288 289 (2884 Artikel) next 10 results last items