Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Kalkulationshilfen

Kalkulationshilfen

Auch wenn man aus Erfahrung viel über die Kosten einzelner Ernteverfahren oder Arbeitsschritte weiß: mit Kalkulationshilfen lässt sich noch einiges optimieren.

Neueste Artikel
Land:
  1 2 (11 Artikel) next 1 results last items
Waldbewirtschaftung - optimiert

Im Editorial des Berner Waldes 6/2017 wurde festgehalten, dass heute Waldbewirtschaftung im Mittelland mit Kosten unter CHF 25.- bis 30.-/fm bereits möglich sind. Ein solcher Eingriff wird in diesem Artikel vorgestellt.

56.056.056.056.056.0 (25)
Kalkulation von Holzerntearbeiten: Das Produktivitätsmodell HeProMo

Mit dem Holzernteproduktivitätsmodell HeProMo lassen sich einfach und rasch Zeitaufwand, Leistung und Kosten verschiedener Holzerntearbeiten berechnen. Eine neue Version ist seit Mai 2019 verfügbar.

64.6764.6764.6764.6764.67 (96)
Kommentare (1)
Automatisierte Zeiterfassung bei der motormanuellen Holzhauerei

Zeitstudien mit manueller Dateneingabe sind aufwendig und verursachen hohe Kosten. Darum hat die Forschungsanstalt WSL in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik Rapperswil ein mobiles Messgerät zur automatisierten Zeiterfassung entwickelt. Es hat erste Tests gut bestanden.

47.6747.6747.6747.6747.67 (42)
Bessere Entscheide mit dem Sortierungssimulator SorSim

Bisher fehlte ein zweckmäßiges Instrument, um die Einteilung von einzelnen Bäumen und ganzen Waldbeständen in verschiedene Sortimente zu simulieren. Mit dem Sortierungssimulator SorSim hat die Forschungsanstalt WSL diese Lücke geschlossen.

65.3365.3365.3365.3365.33 (48)
Zeitbedarf und Kosten der Birkenästung

Birken auf Sturmflächen können entweder Brenn- oder Wertholz liefern. Für die Produktion wertvollen Holzes auf Sukzessionsflächen ist die Wertästung unumgänglich: Mit welchem Zeitbedarf und Kosten muss ich rechnen?

59.6759.6759.6759.6759.67 (81)
Kommentare (1)
Schätzung von Holzernteproduktivitäten mit der kNN-Methode

Um Zeitbedarf und Kosten der Holzernte effizient und verlässlich schätzen zu können, bedarf es entsprechender Methoden und Kalkulationsinstrumente. Die Methode der k nächsten Nachbarn (kNN) ist eine davon.

55.055.055.055.055.0 (122)
Maschinenankauf: Erst kalkulieren, dann entscheiden

Maschinen sind teuer und sollen sinnvoll eingesetzt werden. Je nach Betrieb lohnt es sich, eine Maschine zu kaufen, zu mieten oder die Arbeit komplett an Lohnunternehmen auszulagern. Eine Kalkulation ist für die Entscheidung unerlässlich.

61.6761.6761.6761.6761.67 (97)
Das Programm "Holzernte", Version 7.1

Das Programm Holzernte 7.x ist längst ein Klassiker bei der Entscheidungshilfe in der Holzernte und –vermarktung. Dennoch fristet es mancherorts ein Schattendasein. Inzwischen sind die Gründe dafür weggefallen und die Funktionalität erstreckt sich auch auf Energieholz.

55.3355.3355.3355.3355.33 (128)
Holzernteverfahren richtig auswählen

Heute steht eine Vielzahl verschiedener, oft hochtechnisierter Holzernteverfahren zur Verfügung. Die hohen Kosten und die manchmal schwerwiegenden Folgen bei Fehlern erfordern eine sorgfältige Auswahl und anschließend eine gründliche Planung des Verfahrens.

55.3355.3355.3355.3355.33 (117)
Kalkulationshilfe für die Brennholzernte

Ein Waldarbeiterprofi ist bei der Brennholzernte sehr effizient und daher viel schneller als ein privater Brennholzwerber mit Hobbyausrüstung. Mit Hilfe einiger Kennzahlen kann jeder Brennholzwerber innerhalb dieser Spanne seinen tatsächlichen Zeitbedarf individuell abschätzen.

75.075.075.075.075.0 (88)
  1 2 (11 Artikel) next 1 results last items
Rubrikenbild: Thomas Reich