Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*

Artikel

Autor(en): Stefan Flückiger (externer Autor)
Redaktion: WSL, Schweiz
Kommentare: Artikel hat 0 Kommentare
Bewertung: Zu Favoriten Druckansicht 54.3354.3354.3354.3354.33 (27)

Waldbewirtschaftung - optimiert

Im Editorial des Berner Waldes 6/2017 wurde festgehalten, dass heute Waldbewirtschaftung im Mittelland mit Kosten unter CHF 25.- bis 30.-/Festmeter (fm) bereits möglich ist. Ein solcher Eingriff wird in diesem Artikel beispielhaft vorgestellt.

Langholzrücken
Abb. 1 - Langholzrücken mit bodenschonenedem 8 Rad Forwarder aus dem Holzschlag BHE13 Dornere.
Foto: Stefan Flückiger 
 
Spezial-Kundenbestellung
Abb. 2 - Auch Spezial-Kundenbestellungen werden im Vorbeiging im Holzschlag BHE13 Dornere.sichergestellt.
Foto: Stefan Flückiger 

Folgende Eckpunkte charakterisieren den Eingriff:

  • Vorgabe biologische Produktion
  • Vorgaben technische Produktion
  • Behandlungseinheit 13 Forstbetrieb Burgergemeinde Bern
  • Technologie und Verfahren
  • Verfahren
  • Kosten/Finanzen
  • Bereitgestellte Holzsortimente

Vorgabe biologische Produktion

  • Erhalten der brauchbaren Naturverjüngungkegel (eingezeichnet im Auftrag).
  • Weiterführung der Naturverjüngung in Femel-, Saum- und Schirmhieb.
  • Schonung aller Zukunfts- und Gerüstbäume (mit blauen Ringen bezeichnet).
  • Fällen der angezeichneten Bäume (mit gelber und roter Farbe markiert).

Vorgaben technische Produktion

  • Ausschliessliches Befahren der Rückegassen (mit horizontalen Doppelstrichen markiert).
  • Absperrung der Reitwege und Strassen.
  • Räumen der Äste auf Asthaufen in Flächen, die natürlich verjüngt werden sollen.
  • Verteilen der Äste in Perimetern, die durchforstet (zum Erreichen des Zieldurchmessers) werden.
  • Strassen und Reitwege am Schluss des Eingriffs wiederherrichten.

Behandlungseinheit 13 Forstbetrieb Burgergemeinde Bern

  • Bearbeitungsfläche: ca. 25 ha
  • Hangneigung zwischen 0-40%
  • Holzmenge (Waldmass nach Eingriff): 4 400 fm
  • Rückegassenabstand: ca. 30m (bis 40 m bestandesbedingt)
  • Rückegassenlänge: ca. 150 m

Technologie und Verfahren

Naturverjüngung
Abb. 3 - Schweres Holz lässt sich im Holzschlag mit dem Raupenharvester problemlos aus der Verjungung heben.

Foto: Doris Hölling (WSL)

  • Verfahren: Forstunternehmung woodex ag kombiniert motormanuell mit Harvester, Forwarder und Skidder.
  • Raupenharvester Atlas kern T30 mit 13 Tonnen Seilwinde und 15 m Kran.
  • Forwarder 8x8 Komatsu 840.4 Standard mit Ladekran.
  • Skidder: John Deere 540 G3 mit Rückekran.
  • Unterstützung in einzelnen steileren Gassen mit T-Winch.
  • Stolze und motivierte Förster, Forstwartvorarbeiter und Forstwarte EFZ mit grossen und scharfen Äxten und Motorsägen.
  • Einsatzleitung woodes ag (nach dem Anzeichnen bis und mit Einmessen).

Verfahren

Ziel: Alles Holz mit dem Harvester bearbeiten, wenn möglich kein Fuss am Boden.

Motormanuelles Fällen der Bäume mit BHD > 50 cm oder ausserhalb Reichweite Vollernter, Ausführung Trennschnitte bei Starkholzsortimenten.

Mechanisiertes Fällen und aufrüsten aller Bäume < 50 cm, Aufarbeiten der manuell gefällten Stämme, Vorliefern der abgetrennten Bodensortimente mit Harvester.

Rücken der Lang- und Kurzholzsortimente mit Forwarder; schwere und lange Sortimente mit Skidder.

Kosten/Finanzen

Abrechnung aller Arbeiten im Stundenlohn. Die woodex ag hat das Personal gemäss Empfehlungen FUS (Schweizerischer Forstunternehmerverband) angestellt und setzt diese auch um (woodex ag musste dem Forstbetrieb die Anstellungsverträge unterbreiten).

Kosten

  • Gesamter Eingriff: CHF 27.26 / fm (exkl. MWST)
  • Harvester: HF 12.98 / fm (exkl. MWST)
  • Rücken mit Forwarder & Skidder: CHF 6.53 / fm (exkl. MWST)
  • Motormanuelle Arbeiten (inkl. Motorsäge): CHF 6.70 / fm (exkl. MWST)
  • Einsatzleitujng und Einmessen: CHF 0.83 / fm (exkl. MWST)
  • Sonstige Kosten (T-Winch etc.): CHF 0.22 fm / (exkl. MWST)

Bereitgestellte Holzsortimente

  • Nadel-Kurzholz L1: 1 621.97 fm
  • Nadel-Mittellangholz L2: 85.54 fm
  • Nadellangholz L3: 69.68 fm
  • Laubstammholz LH: 491.77 fm
  • Industrieholz: 45.00 fm
  • Energie-, Brennholz Laub: 1847.00 fm
  • Energie-, Brennholz Nadel: 240.00 fm

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Berner Wald.

Download

Kontakt

  • Burgergemeinde Bern
  • Forstbetrieb
  • Halenstrasse 10
  • 3012 Bern
  • Tel: +41 31 328 86 40
  • E-Mail: forstbetrieb @ bgbern.ch

Mehr auf waldwissen.net