Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Gewässer

Gewässer

An und in Gewässern finden sich Lebensgemeinschaften, die sich von den umgebenden, terrestrischen Lebensgemeinschaften des Waldes stark unterscheiden.

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 2 3 (28 Artikel)
EstruKa-Kartierungsanleitung: Fließgewässer im Wald

Eine Anleitung zur Gewässerstrukturkartierung nach dem Verfahren Einzelstruktur-Kartierung an Fließgewässern im Wald (Estruka-FVA). Mit Definitionen, Kartierhinweisen und Erfassungsbogen als PDF-Downloads.

46.6746.6746.6746.6746.67 (30)
Bei welchen Fließgewässern lohnen sich Durchgängigkeitsmaßnahmen?

Die ökologische Wirksamkeit von Maßnahmen im Rahmen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) hängt von verschiedenen steuernden Faktoren ab. Der Artikel soll helfen, Maßnahmen richtig und effizient zu beurteilen und sie so erfolgversprechend auszuführen.

50.050.050.050.050.0 (40)
Maßnahmen zur Umsetzung der WRRL im Wald

Die Umsetzung der WRRL in Waldgebieten kann sich über fast alle forstlichen Arbeitsbereiche erstrecken. Dieser Artikel stellt mögliche Maßnahmen zur Umsetzung der WRRL im Wald dar.

49.049.049.049.049.0 (43)
Ökologische Funktionen kleiner Fließgewässer

Mit der Frage nach Funktion und Bedeutung kleiner Fließgewässer wird ein riesiges Feld eröffnet. Der Artikel bearbeitet zwei grundsätzliche Fragen: Wie greifen Strömung, Strukturen und Lebensgemeinschaften ineinander und bringen vielfältige Fließgewässer hervor, und welche Funktionen nehmen kleine Fließgewässer in der Landschaft wahr?

54.054.054.054.054.0 (537)
Wasservorsorge in bewaldeten Einzugsgebieten

Trinkwasser aus bewaldeten Einzugsgebieten genügt höchsten Qualitätsansprüchen. Damit dies so bleibt, muss die Forstwirtschaft besonderes Augenmerk auf die Sicherung der Bodenfunktionen legen.

63.063.063.063.063.0 (55)
Gewässerpflege im Wald - Entwicklung schwarzerlenreicher Bachwälder

Die Schwarzerle bildet ursprünglich neben der Esche die häufigste Baumart der Bachauen im Berg- und Hügelland. Reichen die natürlichen Ausbreitungsstrategien der Erle aus, um sie mittelfristig wieder in größerer Zahl an Bachauen des Mittelgebirges anzusiedeln?

67.3367.3367.3367.3367.33 (45)
Fichten an Bachläufen

"Entfichtung" lautet immer wieder die Forderung, wenn es um eine naturschutzfachliche Beurteilung von Fichtenbeständen entlang von Fließgewässern geht. Welches sind die Nachteile, die von gewässernahen Fichtenbeständen ausgehen?

66.6766.6766.6766.6766.67 (57)
Was hat Waldbau mit Trinkwasservorsorge zu tun?

Die Filter- und Pufferfunktion von Waldböden ist zunehmend durch Säure- und Stickstoffeinträge beeinträchtigt. Inwieweit können durch waldbauliche Maßnahmen die bedrohten Bodenfunktionen unterstützt werden ?

60.060.060.060.060.0 (25)
  first items previous 10 results 1 2 3 (28 Artikel)
Rubrikenbild: Ulrich Wasem