Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Tiere im Wald

Tiere im Wald

Der Wald bildet den natürlichen Lebensraum für eine Vielzahl von Tierarten. Zudem ist er heute Rückzugsraum für vormalige Arten des Offenlandes. Jagdliche Aspekte werden in der Rubrik Wald und Wild vorgestellt. Die Tierökologie beschäftigt sich mit den Beziehungen der Arten untereinander und zu ihrer Umwelt.

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 ... 4 5 6 7 8 9 10 11 (109 Artikel) next 10 results last items
Totholz – existenziell für den Weissrückenspecht in Nordbünden

Der Weissrückenspecht ist auf forstlich wenig beeinflusste, laubholzreiche Altholzbestände angewiesen. Inwieweit lässt sich die Holznutzung mit einer für den Naturschutz interessanten Totholzmenge kombinieren?

62.062.062.062.062.0 (43)
Der Fischotter im Kanton Luzern

In der Schweiz leben sechs Marderarten, die alle auch im Kanton Luzern vorkommen. Der Fischotter war die siebte Art, die allerdings im Laufe des 20. Jahrhunderts gnadenlos verfolgt und ausgerottet wurde.

46.046.046.046.046.0 (13)
Der Baummarder im Kanton Luzern

Der Baummarder ist ein ausgeprägter Waldbewohner. Er meidet menschliche Siedlungen oder grösserflächige Landwirtschaftsgebiete ohne Hecken oder Gehölze.

65.6765.6765.6765.6765.67 (30)
Steckbriefe einheimischer Waldvogelarten

Wälder sind der Hauptlebensraum für 58 der 195 Brutvogelarten der Schweiz. 26 Steckbriefe stellen einige Vertreter unserer Waldvogelarten vor.

58.6758.6758.6758.6758.67 (207)
Rote Waldameisen – Biologie und Bedeutung für den Wald

Waldameisen tragen zur Verbesserung der Bodenbeschaffenheit bei, verbreiten Pflanzensamen, beseitigen Kadaver und verhindern Massenvermehrungen von anderen Insekten.

55.6755.6755.6755.6755.67 (515)
Ein Botschafter für saubere Flüsse

Wo der Eisvogel in unserer Landschaft noch vorkommt, ist er eine Leitart für naturnahe Gewässer mit hoher Wasserqualität. Besiedelt er Gebiete ganzjährig, spricht das für eine hohe Strukturvielfalt.

53.3353.3353.3353.3353.33 (58)
Violette Holzbiene – imposant aber harmlos

Ist die Witterung über mehrere Jahre überdurchschnittlich warm, gelingt vielen Insekten aus dem mediterranen Raum nicht nur der Sprung über die Alpen, sondern sogar eine Ansiedlung und Vermehrung in unseren Breiten. Seit 2000 gelingt dies auch der imposanten und auffälligen Violetten Holzbiene häufiger.

64.3364.3364.3364.3364.33 (534)
Kommentare (84)
Schutz von Waldameisen

Waldameisen stehen unter Naturschutz, trotzdem ist die Situation der Tiere nach wie vor nicht rosig. In Deutschland nehmen sich die Ameisenschutzwarten der Ameisen an und sind erster Ansprechpartner bei Schutz, Umsiedlung oder Expertenwissen.

59.3359.3359.3359.3359.33 (82)
Der Kuckuck leidet unter dem Klimawandel

Ab April ist der Ruf des Kuckucks vielerorts wieder zu hören. Doch der trotz seines wenig zimperlichen Brutverhaltens beliebte und (un)bekannte Vogel hat mit allerlei Widrigkeiten zu kämpfen. Mit dem Klimawandel kommt möglicherweise ein neues Problem auf ihn zu.

56.056.056.056.056.0 (230)
Ein Berliner im Steigerwald

Buchenwälder gelten gemeinhin als kühle, schattig-dunkle Lebensräume. Da verwundert es auf den ersten Blick schon, wenn ausgerechnet ein besonders wärmeliebender Käfer wie der Goldene Prachtkäfer die Schirmart für ein Buchenwaldbiotop sein soll.

58.3358.3358.3358.3358.33 (36)
  first items previous 10 results 1 ... 4 5 6 7 8 9 10 11 (109 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Ulrich Wasem