Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Waldwirtschaft

Waldwirtschaft

Nachhaltige, planvolle und naturnahe Waldwirtschaft beschäftigt sich mit der Produktion von Rundholz. Waldbau, Waldwachstum und Forstliche Planung sind die klassischen Kerndisziplinen, die durch Informationen zum Holzmarkt, zur Lagerung und Bioenergie ergänzt werden. Schadereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer oder Wildschäden sind eine immer wiederkehrende Herausforderung für das Forstpersonal. Ein gelungenes Management zur Vermeidung und zur Begrenzung von Risiken und Schäden ist Teil einer erfolgreichen Betriebsstrategie.

Neueste Artikel
Land:
  1 2 3 4 ... 116 (1159 Artikel) next 10 results last items
08.12.2017 Nutzung der Fichte
Nutzung der Fichte

Das Holz der Fichte besitzt gute physikalisch-mechanische Eigenschaften bei vergleichsweise geringem Gewicht. Unter anderem deshalb ist es ein sehr geschätztes Bau- und Werkholz.

100.0100.0100.0100.0100.0 (4)
Buchenholz – Rohstoff für heute und morgen

Die Buche ist Mitteleuropas wichtigste Laubbaumart. Durch ihre hervorragenden technischen Holzeigenschaften wird sie zu einem Allrounder, gleichzeitig helfen ihre ökologischen Vorzüge unsere Waldbestände stabiler und ertragreicher zu machen.

100.0100.0100.0100.0100.0 (7)
Kupferstecher und Furchenflügeliger Fichtenborkenkäfer

Ein Merkblatt fast alles Wichtige zu den beiden Borkenkäferarten zusammen, die in den Fichtenwäldern Europas verbreitet sind. Sie besiedeln meist dünnrindige Bereiche gestresster oder frisch abgestorbener Bäume.

95.095.095.095.095.0 (13)
25 Jahre Ökosystemstudie Conventwald

Wie wirkt sich der Waldbau auf den Waldboden aus? Seit 1991 untersuchen Wissenschaftler im Conventwald die Wasser- und Stoffkreisläufe bei unterschiedlichen Bewirtschaftungsformen. Der Artikel stellt die Studie vor und behandelt aktuelle Ergebnisse.

83.3383.3383.3383.3383.33 (16)
Zum Wachstum eingeführter Baumarten in Baden-Württemberg

Bei der Bewirtschaftung des Staatswaldes werden die Grundsätze einer naturnahen Waldwirtschaft beachtet und somit von Natur aus vorkommenden Baumarten bevorzugt. Der Klimawandel allerdings stellt deren Zukunftssicherheit zunehmend in Frage.

62.3362.3362.3362.3362.33 (15)
LWF-Merkblatt Nr. 37 – Freisaaten im Wald

Noch vor wenigen Generationen waren Waldsaaten eine praxisübliche Methode im Forst. Zwischenzeitlich vergessen, sind Freisaaten im Wald wieder Thema, um Bestände zu begründen und Mischbaumarten einzubringen.

71.6771.6771.6771.6771.67 (13)
Kommentare (2)
90 Jahre Plenterprinzip in einem Dannecker-Beispielbetrieb

Karl Dannecker richtete zahlreiche Plenterwald-Beispielbetriebe in Württemberg ein. In einem dieser Betriebe liefert nun eine Folgeinventur interessante Erkenntnisse über die Entwicklung des Plentergefüges innerhalb der letzten 90 Jahre.

93.093.093.093.093.0 (19)
Grünästung von Bergahorn, Buche, Eiche und Esche: geht das?

In einem Ästungsversuch mit Laubholzarten wurden die Auswirkungen auf Fäule- und Wasserreiserbildung, Überwallungsdauer und Radialzuwachs untersucht. Ist die Grünästung geeignet, um die Stammqualität in Laubholzkulturen oder Trupp-Pflanzungen zu verbessern?

100.0100.0100.0100.0100.0 (2)
Was muss man bei der Laubholz-Grünästung beachten?

Die gewünschte astfreie Schaftlänge kann man in baumzahlarmen und stark differenzierten Laubholzkulturen durch Grünästung erzielen. Wie ist die optimale Schnittführung und wann bietet sich die blockweise oder dynamische Ästung an?

93.6793.6793.6793.6793.67 (16)
Wald(um)bau versus Kieferngefährdung

In Brandenburg liegen die Fraßschwerpunkte der Nonne zumeist in wenig strukturierten Kiefernreinbeständen mittleren Alters. Der Wald(um)bau vermag diese Strukturen zu modifizieren und übt damit direkten Einfluss auf das Befallsrisiko aus.

83.3383.3383.3383.3383.33 (8)
  1 2 3 4 ... 116 (1159 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Ulrich Wasem