Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Waldwirtschaft

Waldwirtschaft

Nachhaltige, planvolle und naturnahe Waldwirtschaft beschäftigt sich mit der Produktion von Rundholz. Waldbau, Waldwachstum und Forstliche Planung sind die klassischen Kerndisziplinen, die durch Informationen zum Holzmarkt, zur Lagerung und Bioenergie ergänzt werden. Schadereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer oder Wildschäden sind eine immer wiederkehrende Herausforderung für das Forstpersonal. Ein gelungenes Management zur Vermeidung und zur Begrenzung von Risiken und Schäden ist Teil einer erfolgreichen Betriebsstrategie.

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 ... 114 115 116 117 118 119 (1184 Artikel) next 10 results last items
Hilfsmittel zur Erhebung und Bewertung von Verbiss- und Fegeschäden

Als Hilfsmittel zur gutachtlichen Bewertung sind in der Broschüre Tabellen des zu erwartenden Ertragsausfalles nach Verbiss- und Fegeschäden an Jungpflanzen angeführt. Richtlinien und Rahmenwerte für eine Schadensabgeltung werden dargestellt.

79.079.079.079.079.0 (68)
Forstliche Standortsgliederung in der badischen Rheinaue - Grundlage einer naturnahen Waldbehandlung

Die hydrologischen Verhältnisse am Oberrhein haben sich in den vergangenen Jahrzehnten tiefgreifend verändert. Die notwendig gewordene Überarbeitung der Standortskarten erbrachte unter anderem neue Kenntnisse über das Wuchspotenzial dieser Standorte.

76.6776.6776.6776.6776.67 (88)
Biodiversität und Waldschutz – ein Widerspruch?

Bei der Waldbewirtschaftung werden im äußersten Fall auch Insektizide eingesetzt, beispielsweise zur Borkenkäferbekämpfung. Welchen Einfluss dies auf die Artenvielfalt hat, zeigt dieser Beitrag.

62.3362.3362.3362.3362.33 (45)
Buchenkrebs – Ausbreitung im Nahbereich infizierter Altbäume

Die forstliche Bedeutung des Buchenkrebses liegt in der nachhaltigen Verschlechterung der Stammform und der inneren Holzqualität der befallenen Buchen. Sind die Einflussfaktoren bekannt, kann die Krankheit durch waldbauliche Behandlung und Baumartenwahl eingedämmt werden.

51.6751.6751.6751.6751.67 (74)
Wachstum großkroniger Buchen und waldbauliche Konsequenzen

Die Wahrscheinlichkeit der Rotkernbildung steigt bei der Buche ab dem Alter 120 deutlich an. Großkronige Buchen können ihren Zieldurchmesser bereits innerhalb dieser Zeitspanne erreichen und sollten deshalb das Ziel waldbaulicher Maßnahmen sein.

54.6754.6754.6754.6754.67 (111)
Der Rotkern bei großkronigen Buchen

Rotkernigkeit bei Buchen wird als Alterserscheinung angesehen und sorgt für eine deutliche Wertminderung des Holzes. Großkronige Buchen sind in kürzerer Zeit hiebsreif und unterliegen somit einem geringeren Rotkernrisiko.

63.063.063.063.063.0 (122)
Der Eichenprozessionsspinner

Die forstwirtschaftliche Bedeutung des Prozessionsspinners ist in der Regel gering, da es selten zum Kahlfraß ganzer Bestände kommt. Weitaus größer ist die gesundheitliche-hygienische Bedeutung.

69.069.069.069.069.0 (88)
Krankheiten und Schädlinge in Christbaumkulturen

In den letzten Jahren hat die Produktion von Christbäumen und Schnittgrün als forstlicher Nebenbetrieb wie auch als Nebeneinkommen in der Landwirtschaft stark zugenommen. Grund genug, das Buch „Krankheiten und Schädlinge in Christbaumkulturen“ neu aufzulegen; es ist jetzt auch als interaktive CD-Rom erhältlich

58.6758.6758.6758.6758.67 (68)
Sukzessionsgestützte Wiederbewaldung im Stromberg

Wiederbewaldung unter Mithilfe der natürlichen Sukzession stellt eine kostengünstige Alternative zur Komplettaufforstung dar. Dies belegen positive Erfahrungen mit einer sukzessionsgestützten Eichenaufforstung im Stromberg/Baden-Württemberg.

72.6772.6772.6772.6772.67 (33)
Funktion des bäuerlichen Waldbesitzes im ländlichen Raum

Bäuerlicher Waldbesitz nimmt im Schwarzwald einen erheblichen Flächenanteil ein. Die Nutzung dieser Waldflächen birgt viele Funktionen in sich.

56.3356.3356.3356.3356.33 (51)
  first items previous 10 results 1 ... 114 115 116 117 118 119 (1184 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Ulrich Wasem