URL: https://cms.waldwissen.net/waldwirtschaft/schaden/sturm_schnee_eis/wsl_vivians_erbe/index_DE
Originalartikel: Schönenberger, W.; Angst, C.; Bründl, M.; Dobbertin, M.; Duelli, P.; Egli, S.; Frey, W.; Gerber, W.; Kupferschmid Albisetti, A. D.; Lüscher, P.; Senn, J.; Wermelinger, B.; Wohlgemuth, T. (2003): Vivians Erbe. Waldentwicklung nach Windwurf im Gebirge. Merkblatt für die Praxis 36, 12 S. ISSN 1422 - 2876
Autor(en): Walter Schönenberger et al.
Online-Version: verändert, Stand: 02.09.2004
Redaktion: WSL, CH

Vivians Erbe – Waldentwicklung nach Windwurf im Gebirge

Nach 10 Jahren Vivian-Sturmforschung haben zahlreiche Autoren die wichtigsten Erkenntnisse in einem Merkblatt für die Praxis zusammengefasst. Die unter den Blickwinkeln Boden, Vegetation, Tierwelt und Naturgefahren gezogenen Schlussfolgerungen erleichtern bei einem künftigen Schadenereignis den Entscheid, ob eine Sturmfläche geräumt werden soll.

Blick in die ungeräumte Versuchsfläche Zweisimmen (22. Juni 1992)
Abb. 1 - Blick in die ungeräumte Versuchsfläche Zweisimmen zweieinhalb Jahre nach dem Sturm (22. Juni 1992).
 

Seit den Winterstürmen Vivian 1990 und Lothar 1999 haben sich die Kenntnisse über die Folgen von Stürmen beträchtlich verbessert. Die wiederholte intensive Auseinandersetzung weiter Kreise mit der Problematik hat zu einer sachlichen und differenzierten Betrachtungsweise solcher Grossereignisse geführt. Wissenschafterinnen der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL haben in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Forstdirektion und den von Vivian am stärksten betroffenen Kantonen die Veränderungen auf geräumten und ungeräumten Windwurfflächen untersucht.

Nach zehn Jahren Vivian-Forschung an der Forschungsanstalt WSL präsentiert eine interdisziplinäre Gruppe von Forscherinnen und Forschern ihre Erkenntnisse. Das Merkblatt für die Praxis enthält Informationen zu den Themen:

     
Die Windwurffläche Schwanden am 10. Mai 1992 Die Windwurffläche Schwanden am 27. Juni 2000  
Abb. 2 - Die geräumte Windwurffläche in Schwanden GL am 20. Mai 1992... Abb. 3 -...und am 27. Juni 2000  
     

Weiterführende Informationen

Download

Bestellen

Mehr im Web

Mehr auf waldwissen.net