Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Schadensmanagement

Schadensmanagement

Schadereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer oder Wildschäden sind eine immer wiederkehrende Herausforderung für das Forstpersonal. Die meist komplexen Zusammenhänge erfordern ein intensives Abwägen. Dafür ist ein breites Wissen über Auslöser und mögliche Gegenmaßnahmen unerlässlich.

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 ... 39 40 41 42 43 44 (436 Artikel) next 10 results last items
Förster suchen mit Polizei-Hubschrauber nach Borkenkäfernestern

Borkenkäfernester schnell zu finden ist ist vor allem im Hochgebirge schwierig. Noch schwieriger ist eine genaue Ortsbeschreibung für den Aufarbeitungstrupp. Wenn man aber die Nester mit dem Hubschrauber aus der Luft ortet und mit GPS kartiert, wird beides fast zu einem Kinderspiel.

64.6764.6764.6764.6764.67 (34)
Hallimaschschäden an der Fichte

Der Hallimasch ist nie gut für Fichten und in Verbindung mit Trockenperioden wie 2003 läuft er regelmässig zur Hochform auf und verursacht große Schäden.

73.073.073.073.073.0 (32)
Die Douglasie - (k)ein Baum für alle Fälle

Die Douglasie galt ursprünglich als risikoarme Baumart und wird auch heute noch bedenkenlos für vielfältige Standorte empfohlen. Man muss jedoch berücksichtigen, dass sie auch eine ganze Reihe von Waldschutzproblemen aufwirft. Vor allem Holzkäfer scheinen die Douglasie zunehmend als Brutsubstrat zu "entdecken".

73.073.073.073.073.0 (139)
Erkenntnisse aus der Sturmschadenbewältigung nach Lothar

Fünf Jahre nach dem Orkan "Lothar" hat das Bundesamt für Umwelt (BAFU) die Ergebnisse der Sturmforschung präsentiert. Die gewonnenen Erkenntnisse sind in einem "Synthesebericht" und einem "Rechenschaftsbericht" zusammengefasst.

63.3363.3363.3363.3363.33 (21)
Diagnose online: Baum- und Waldkrankheiten selber bestimmen

Warum verfärben sich die Föhrenkronen rot und sterben ab? Welche Symptome verursacht der Buchenprachtkäfer? Mit der neuen Online-Diagnose für Wald- und Baumkrankheiten finden Sie die Antworten.

57.6757.6757.6757.6757.67 (44)
Kommentare (1)
Amerikanisches Grauhörnchen fasst in Europa Fuß

Ein niedlicher Bruder des Eichhörnchens bedroht seit kurzem nicht nur seine europäische Verwandtschaft, sondern auch ganze Laubwaldbestände. Neben den britischen Inseln macht man diese Erfahrung nun auch in Italien, da ist Deutschland nicht mehr weit.

67.067.067.067.067.0 (112)
Eine gefährliche Schönheit mit giftigen Haaren – der Riesenbärenklau

Der Riesenbärenklau ist eine der bekanntesten eingewanderten Problempflanzen. Dennoch wirft seine Bekämpfung Probleme auf. Um diese zu lösen gibt der Landesbund für Vogelschutz einige Tips aus eigener Erfahrung.

79.079.079.079.079.0 (147)
Kommentare (2)
Gebietsfremde Pflanzenarten der Waldbodenvegetation

Neophyten sind nicht nur schädlich. Sie können auch bisher ungenutzte ökologische Nischen besetzen und erhöhen dadurch die Artenvielfalt. Ihr oft vorhandenes Potenzial zur Ausbreitung und Beeinflussung ihrer Umgebung mahnt allerdings immer zur Aufmerksamkeit.

61.6761.6761.6761.6761.67 (109)
Der Schwammspinner (Lymantria dispar)

Der Schwammspinner ist ein ausgesprochen wärmeliebender Nachtfalter. Trotz zahlreichen natürlichen Gegenspielern neigt der Schmetterling nach warm-trockenen Frühsommern zu Massenvermehrungen, die das Wachstum der Bäume beeinträchtigen und für den Menschen lästig sein können.

60.6760.6760.6760.6760.67 (144)
Waldentwicklung nach Windwurf in tieferen Lagen der Schweiz

Seit dem Orkan "Vivian" vom Februar 1990 haben Forscherinnen und Forscher viele neue Erkenntnisse zur Waldentwicklung nach Stürmen in Bergregionen gewonnen. Was auf Sturmflächen in tieferen Lagen geschieht, war bis 2000 hingegen wenig bekannt. Die Resultate eines interdisziplinären Lothar-Projektes geben erste Informationen.

54.3354.3354.3354.3354.33 (223)
  first items previous 10 results 1 ... 39 40 41 42 43 44 (436 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: FVA/Hanne Gössl