Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*

Artikel

Autor(en): Martina Batz, Michael Suda und Carina Schwab
Redaktion: LWF, Deutschland
Kommentare: Artikel hat 0 Kommentare
Bewertung: Zu Favoriten Druckansicht 56.6756.6756.6756.6756.67 (149)

Und…? – Ergebnisse der online-Umfrage

"Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit für unseren Fragebogen." hatten wir Sie im Frühjahr 2014 gebeten; und das haben Sie getan! Die Ergebnisse der waldwissen.net-Umfrage wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Und auch nicht, was wir daraus machen wollen.

Hintergrund der Umfrage

Waldwissen.net ist nun schon seit zehn Jahren online und die Internetseite wird laut den Userzahlen immer beliebter. Trotzdem – oder gerade deshalb – wollen wir, die Betreiber und Partner von waldwissen.net, das Angebot weiter verbessern und Ihnen, den Usern von waldwissen.net, noch mehr bieten.

Natürlich beschäftigen sich die Redakteure stets mit der Frage, wie waldwissen.net noch besser werden könnte und liefern auch viele gute Ideen. Aber was nützen diese Ideen, wenn Sie, die User, das gar nicht wollen? Darum war uns ganz klar: Ihre Meinung ist gefragt!

Altersspreite der waldwissen.net-User
Abb. 1: Die Altersspanne der waldwissen.net-User ist breit; knapp ein Drittel ist zwischen 46 und 55 Jahre alt.

Weg zur Umfrage

Eine Umfrage ist harte Arbeit: Der Fragebogen muss erstellt und getestet, ein geeignetes Werkzeug dafür ermittelt, die gesammelten Daten ausgewertet und die Auswertungen interpretiert werden. Zudem kann man bei einer solchen Umfrage viel falsch machen – da lässt man am besten Experten ran. Dieser Experte war in unserem Fall der Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik der Technischen Universität München (TUM). Dessen Leiter, Prof. Dr. Michael Suda, hat die Aufgabe als Bachelorarbeit vergeben und intensiv betreut. Diese Bachelorarbeit übernahm glücklicherweise Martina Batz, Studentin im Studiengang Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement der TUM.

Martina Batz hat die wichtigen Kriterien (s.u.) mittels eines Workshops mit zehn Studenten und in Zusammenarbeit mit den waldwissen.net-Redakteuren ermittelt. Der daraus von ihr erarbeitete Fragebogen durchlief einen Pretest der Redakteure. Erst dann ging der Fragebogen im April 2014 für Sie online.

Soziodemographische Ergebnisse der Umfrage

Nach vier Wochen Laufzeit endete die online-Befragung. In diesem Zeitraum haben 872 User den Fragebogen aufgerufen. 519 von Ihnen haben begonnen, den Fragebogen zu bearbeiten, 261 bis zum Schluss durchgehalten. Damit standen uns 261 Datensätze für die Auswertung zur Verfügung.

71 Prozent dieser Fragebögen beantworteten User aus Deutschland. Auf Österreich und die Schweiz entfallen 17 bzw. zwölf Prozent. Die Geschlechter verteilen sich noch ungleichmäßiger: 80 Prozent der waldwissen.net-User sind demnach männlich, 20 Prozent weiblich. Knapp ein Drittel (30,8 %) unserer User ist zwischen 46 und 55 Jahren alt (Abb. 1). In den Antworten auf unsere Fragen gab es keine signifikanten Unterschiede zwischen Geschlechtern, Alter und Ländern.

Kriterien SOLL und IST

Wie bereits erwähnt, enthielt der Fragebogen festgelegte Kriterien. Das waren:

Kriterium Hintergrund
Inhalt und Aktualität Die Website bietet ein themabezogenes Angebot an Informationen. Diese sind aktuell. Redaktion, Links und Quellenangaben sind ausreichend angegeben. Links funktionieren.
Verfasserschaft Artikel sind fachlich aufbereitet, man erkennt die gute Fachkompetenz und die Seriosität der Verfasser.
Gestaltung und
Anwendbarkeit
Die Website hat eine durchschaubare Seitenstruktur, ansprechende Farbgebung und bietet eine einheitliche Navigation. Unnötige Klicks entfallen. Die Suchfunktion ist übersichtlich.
Interaktion und
MeinWaldwissen
Kontaktformulare sind auffindbar. Ebenso werden Standardfunktionen (Artikel bewerten) und Zusatzangebote (Newsletter) angeboten. Mit der Registrierung kann zudem ein MeinWaldwissen-Bereich genutzt werden, welcher weitere Funktionen und Angebote bietet (z.B. Kommentarfunktion).
Performance Die Website lädt sich schnell. Besondere Einstellungen sind nicht erforderlich.
Erreichbarkeit und
Zugänglichkeit
Jeder User kann die Seite jederzeit sowie ortsunabhängig nutzen. Die Seite wird einwandfrei dargestellt, auch auf alten Geräten.
Intension und
Zielgruppe
Es ist erkennbar, an wen sich die Seite richtet. Eine entsprechende Zielgruppe fühlt sich angesprochen.
Bekanntheit und
Vernetzung
Andere Internetseiten schalten einen Link zu waldwissen.net auf Ihrer Seite. Verfasser und Websitebetreuer arbeiten an einer Verbesserung des Bekanntheitsgrades (z.B. unter Studenten).

Anhand dieser Kriterien fragten wir Sie zunächst, wie wichtig Ihnen die einzelnen Punkte bei der perfekten waldwissen.net-Website wären (SOLL). In einer zweiten Frage sollten Sie anhand der Kriterien bewerten, wie zufrieden Sie mit waldwissen.net sind (IST). Der Vergleich dieser beiden Werte zeigt, wo noch Verbesserungspotential für waldwissen.net besteht. 

Soll und Ist der Kriterien
Abb. 2: SOLL und IST liegen bei allen Kriterien nah beieinander.

Bei fast allen Punkten treten nur geringe Unterschiede zwischen den beiden Kategorien SOLL und IST auf (Abb. 2). Am wichtigsten sind Ihnen die Punkte Inhalt und Aktualität, Verfasserschaft sowie Gestaltung und Anwendbarkeit. Hier besteht noch ein geringer Verbesserungsbedarf. Bei den übrigen Kriterien sind dagegen Ihre Erwartungen jetzt schon besser erfüllt, als Sie für nötig halten. Hier zeigt sich, dass waldwissen.net bei Ihnen ein hohes Maß an Zufriedenheit erfüllt.

Analyse der einzelnen Kriterien

Im weiteren Verlauf des Fragebogens wurde Ihre Meinung zu den einzelnen Kriterien genauer abgefragt. Hier hatten Sie auch die Möglichkeit, uns Punkte mitzuteilen, die Ihnen wichtig sind.

Demnach halten es 57,3 Prozent von Ihnen für sehr wichtig, dass der Bekanntheitsgrad von waldwissen.net gesteigert wird. Erreichen können wir das Ihrer Meinung nach beispielsweise durch mehr Öffentlichkeitsarbeit, das Logo von waldwissen.net sollte öfter in Fachzeitschriften erscheinen und ein mobiler Zugang geschaffen werden.

Leider hat über die Hälfte von Ihnen (52 %) kein Interesse an unserem Zusatzangebot "MeinWaldwissen". Waldwissen.net dient vielen von Ihnen zur reinen Informationsbeschaffung, die unter MeinWaldwissen angebotenen Zusatzfunktionen rechtfertigen den Aufwand der Registrierung für Sie nicht. Es wäre Ihnen wichtig, möglichst wenige persönliche Informationen preis zu geben und vorab zu erfahren, was genau Sie für Vorteile bei MeinWaldwissen erwarten.

Kriterium Gestaltung und Anwendbarkeit
Abb. 3: Bezüglich Gestaltung und Anwendbarkeit sind Sie mit waldwissen.net recht zufrieden.

Beim Thema Interaktion halten sich Gegner und Befürworter beim Newsletter oder der Bewertungsfunktion der Artikel die Waage. Etwas mehr als die Hälfte von Ihnen fände eine App oder mobile Version von waldwissen.net äußerst praktisch. Die meisten Zustimmungen hat ein forstliches Wörterbuch bei der Umfrage erhalten.

Die Website waldwissen.net ist für Sie übersichtlich, Sie finden sich gut zurecht. Das trifft auch auf die Suche zu, die Ihnen meist die gewünschten Ergebnisse liefert (Abb. 3).

Auch das Feld Inhalt und Aktualität ist auf waldwissen.net zu Ihrer Zufriedenheit erfüllt. Über vier Fünftel von Ihnen (88,5 %) halten die Themenvielfalt auf der Homepage für ausreichend. 71,6 Prozent meinen, dass unser Inhalt mit Nachschlagewerken mithalten kann. Sie halten die Aufmachung der Artikel für übersichtlich (85,1 %) und finden, dass die Artikel nicht gekürzt werden sollten (76,7 %) und auch nicht zu kompliziert sind (85,8 %). 51,7 Prozent von Ihnen wünschen sich mehr neue Artikel. Die Bilder und Grafiken halten Sie für informativ (82,4 %). Über die Hälfte von Ihnen (60,6 %) erachten multimediale Zusatzdienste für hilfreich.

Und was machen wir jetzt draus?

Danksagung

Bei Inhalt und Qualität unserer Artikel werden wir so weiter machen wie bisher und Ihnen den gewohnten fachlichen und aktuellen Standard sichern. Die Artikel werden von den Redakteuren kritisch begutachtet, bevor sie online gehen und auch weiterhin spätestens alle drei Jahre auf Aktualität und Richtigkeit geprüft.

Eine Anregung von Ihnen, die sich durch die gesamte Umfrage gezogen hat, war der Wunsch nach einer App. Diesen Wunsch haben wir uns zu Herzen genommen, die waldwissen.net-App ist mittlerweile für Sie verfügbar.

Zudem sollte die Registrierung für den Bereich MeinWaldwissen einfacher werden. Lediglich mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem Passwort können Sie nun unsere Zusatzangebote nutzen. Die für den Empfehlungsdienst notwendigen zusätzlichen Angaben können Sie uns separat liefern – falls Sie wollen. Informationen zu den Funktionen von MeinWaldwissen finden Sie vorab, sobald Sie auf "Jetzt registrieren" klicken.

Ein forstliches Wörterbuch zu erstellen, ständig zu ergänzen und aktuell zu halten übersteigt leider die Kapazitäten des waldwissen.net-Teams. Im Artikel Forstterminologie – eine Linksammlung finden Sie jedoch einen Überblick über bestehende forstliche Wörterbücher und Glossare.

Die Zuständigkeiten für unseren Newsletter haben wir neu geregelt so dass dieser ab sofort in jedem Quartal zuverlässig erscheinen wird.

Bleiben Sie dran!

Wir danken Ihnen recht herzlich, dass Sie an unserer Umfrage teilgenommen haben. So konnten wir von waldwissen.net uns ein Stimmungsbild unserer User machen. Gerade durch Ihre Anregungen haben Sie uns viele gute Ideen geliefert. Außerdem haben Sie natürlich auch weiterhin die Möglichkeit, uns Ihre Wünsche und Anregungen mitzuteilen. Schicken Sie einfach eine E-Mail an die Redakteure – wir sind Ihnen für Ihre Meinung sehr dankbar.